Patienteninformation Januar-Februar 2021

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, Begleitpersonen und andere Besucher

 

Ein schwieriges 2020 liegt hinter uns. Die Feiertage sind vorbei. Wir haben, wie überall gefordert, im kleinen Kreise trotz allem gefeiert. Unsere 2 Töchter hatten uns besucht und das Chinoise durfte natürlich nicht fehlen. Es hat uns prima gemundet. Unsere Tochter Nicole hatte sich einen traditionellen Weihnachtsbaum gewünscht und diesen zusammen mit Ihren Kollegen wunderschön geschmückt. Sogar echte Kerzen waren aufgesteckt, diese ließen wir einmal brennen. Auch Wunderkerzen durfte nicht fehlen. Mir hatte das Weihnachtsfest in diesem Rahmen sehr gut gefallen, irgendwie ist die Hektik weggeblieben.

 

Mein Mann, der sich ja sehr gut von seiner Tumorkrankheit erholt hat, reiste ins Berner Oberland, während ich zu Hause, wie jedes Jahr die Praxis in reduziertem Betrieb führte. Es hat weniger Personal am Arbeitsplatz und die Patienten schätzen es sehr, wenn sie die Hausarztpraxis in Anspruch nehmen können. Zudem hat mir die Zwischenfesttagszeit Raum gegeben einige Besuche zu machen und auch mal jemanden einzuladen. Natürlich das im Corona Modus, Distanz, Maske und keine wirkliche Nähe. Am 31.12. reiste ich dann auch ins Berner Oberland. Maskenpflicht beim Dorfspaziergang in Adelboden, das mutet schon eigenartig an. Einkaufen haben wir unterlassen, da wir genug Vorräte mitgenommen hatten. Es hatte wirklich viele Gäste im Dorf. Das traditionelle Feuerwerk fand nicht statt. Einige private Raketen stiegen dann trotzdem in den Nachthimmel. Und schon war es da, das 2021.

 

Die sehr erfreuliche Nachricht ist für uns alle, dass ein Impfstoff gegen Covid 19 jetzt verfügbar ist und bereits sind einige Patienten von uns im Impfzentrum geimpft worden. Die Altersheime sind in der Planung der Impfaktion für ihre Bewohner. Der Aufwand ist sehr groß für alle Beteiligten. Es war nicht erstaunlich, dass die Impftermine am 4.1.21 sofort alle vergeben waren. Es werden aber sicher alle geimpft werden können, die impfwillig sind. Es braucht aber noch etwas Geduld, die Impfstoff-Lieferungen werden in der Schweiz eintreffen und auch der zweite Impfstoff soll rasch zugelassen werden.

Unser Telefon läuft natürlich jeden Tag heiß. Unsere tüchtigen MPA`s sind sehr gefordert. Sie müssen auch ständig auf dem neusten Wissensstand sein, es braucht Schutzmaterial, Tests etc. Der Mehraufwand, den die Pandemie fordert, ist enorm. Es sind nicht nur die Pflegefachpersonen und Ärzte im Spital, nein es sind auch die Mitarbeiterinnen in den Hausarztpraxen, die Spitex angestellten und auch die Hausärzte, die sich täglich der Herausforderung Corona stellen müssen. Es braucht oft ruhig Blut, wenn die Diskussionen wieder mal heiß laufen. Wir hatten in den Monaten Nov. und Dez. 58 an Corona erkrankte Patienten in der Praxis gesehen, aber natürlich viel mehr Tests ausgeführt.

Es hatte mich sehr gefreut, dass ich in der AZ einen Leserbrief gefunden hatte, der einen speziellen Dank an alle MPA`s richtet, die im ambulanten Setting die Herausforderung Corona jeden Tag wieder meistern. Meinem Team gilt ein ganz spezieller Dank. Zusammen können wir diese aktuell fordernde Situation meistern. Wir informieren uns laufend, tauschen uns aus. Sehr dankbar bin ich, wenn ich einen Auftrag geben kann, z.B. einen Risikopatienten für die Impfung direkt aus der Praxis im Impfzentrum anmelden, und dieser umgehend kompetent erledigt wird.

Auch unser ganzes Team ist Corona ausgesetzt, einige mussten auch schon in der Quarantäne bleiben wegen Corona Kontakten. Die Isolation oder Quarantäne ist eine strenge Auflage, die die Betroffenen fordert. Nicht alle haben das Glück großzügig wohnen zu dürfen und dann ist die Suche nach Beschäftigung in den eigenen 4 Wänden angesagt.

 

Und zu guter Letzt, lassen wir uns auf den frostigen Winter ein. Es ist doch wieder einmal richtig kalt, das Meteo redet von Eistagen. Genießen wir diese warm angezogen. Kleider haben wir ja alle genug, um trotzdem einen Spaziergang unternehmen zu können.

 

Ihre Frau Dr. med. Claudia Zuber-Bürgisser