Patienteninformation Ende August 2021

 

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige und Besucher unserer Praxis

 

Schon sind unsere Sommerferien vorbei, die wir im Praxisteam nötig gehabt haben. Die letzten Monate waren ja immer noch durch die Pandemie bestimmt. So haben wir die Impfungen in der Praxis durchgeführt und warten aktuell auf die neuen Weisungen bezüglich der 3.Impfung. Ich bin der Meinung, dass dies in absehbarer Zeit auf uns zukommen wird und wir dann voraussichtlich in der Praxis wieder die Nachimpfkampagne durchführen werden. Im Moment wird die 3.Impfung Leuten mit Immunsuppression angeboten. Vorgängig sollten die Covidantikörper bestimmt werden. Das ist zwar möglich aber muss von den Patienten, Kostenpunkt 120.—Fr., selber bezahlt werden. Ich werde es aber den Patienten, die entsprechende chronische Krankheiten haben, vorschlagen. Diese 3.Impfung wird aktuell nur in den Spitälern KSA oder KSB angeboten. Zudem erleben wir auch die 4.Welle mit einigen Covid positiven Patienten, meist Ferienrückkehrer. Aus diesem Grunde rate ich allen, geimpft oder nicht geimpft, bei Erkältungssymptomen oder Fieber sich auf Covid-Infektion testen zu lassen. Und alle Ferienrückkehrer sollten einen Test machen, wie Sie ja auch gelesen haben, sind in den Schulen einige positive Pools aufgetreten, das sind die Personen, die dann ohne es zu wissen die Infektion streuen. Und meine Empfehlung an alle gilt sich impfen zu lassen.

 

Wir haben unsere Sommerferien in der Schweiz verbracht, noch vor dem grossen Regen konnten wir das Tessin genießen unternahmen dann eine Kurzreise an den Doubs. Dort war es sehr idyllisch. Zudem wanderten wir im Berner Oberland, trotz Ferienzeit waren wir ziemlich alleine unterwegs. Das Ferienende fiel mit der Hochzeit unserer jüngeren Tochter zusammen. Es war eine sehr eindrückliche zivile Feier auf dem Schloss Wildegg, noch vor der grossen Blumengeflüsterausstellung, die ich leider nicht besuchen konnte. Als ich es versuchte hatte es mit schlicht zu viele Leute dort.

 

Unser Team hatte sich auch gefreut die obligate Sommergrillparty im Garten abhalten zu können, ohne Regen, der ja diesen Sommer geprägt hat. Zudem unternahmen wir einen Ausflug nach Oerlikon, wo wir gemeinsam die Ausstellung Körperwelten besucht haben. Es war sehr eindrücklich und eine Repetition für uns alle der Anatomie, vornehmlich des Bewegungsapparates, Skelett und Muskulatur. Zudem gab es Einblick in die wichtigsten Krankheitsbilder. Ein anschliessendes gemeinsames Nachtessen rundete diesen Anlass ab.

Anlässlich dieser Reise haben wir Ronja Sommer nach ihrer Lehre definitiv verabschiedet. Sie wird in einer anderen Praxis als MPA arbeiten und hat uns von der Stellensuche berichtet. Ihre Aussichten sind sehr gut, rasch eine neue Herausforderung zu finden. Bei uns hat sie eine breite Ausbildung erhalten. Ich musste Schmunzeln, als ich ihren netten Abschiedsbrief las. Bei meinem Mann, dem Kardiologen, hatte sie gelernt was Bubbeln ist. Dabei wird nach einer Lücke in der Herzscheidewand gesucht. Man legt eine Infusion und zieht eine Spritze auf in der mehrmals der Stempel hin und her bewegt wird, dass es leichte Turbulenzen gibt. Spritzt man dies in die Vene sieht der geübte Echokardiograph, diese feinen Bläschen im Herzen, falls ein Defekt besteht,. Dann sprudeln sie von der rechten in die linke Herzhöhle. Ronja Sommer war vom Bubbeln, wie es so lustig heisst beeindruckt.

 

Unsere neue Lehrtochter, Lina Ruch, hat ihre Anfangstage bereits hinter sich und das Team und die ganzen Praxisörtlichkeiten kennengelernt. Ich wünsche ihr, dass sie sich bei uns wohlfühlt und Freude an der Tätigkeit der MPA hat. Die MPA ist für mich ein wichtiger Partner im Praxisalltag.

 

Gestaunt habe ich wieder über das Fehlen von Spielzeug, welches wir für die Vorsorgeuntersuchungen brauchen. Es gibt doch Mütter, welche wohlverstanden im Sprechzimmer versorgte Spielsachen, behändigen und mitlaufen lassen, sodass wir wieder Neues anschaffen müssen. Im Wartezimmer haben wir ja wegen Corona die Spielecke fast leergeräumt. Ich habe mich sehr geärgert.

 

Frau med. pract. Iman Abou hat sich bei uns in der Praxis eingelebt. Sie lernt bei uns, wie die Gegebenheiten in der Praxis sind. Ich begleite sie in der Ausbildung zum Facharzt allgemeine Innere Medizin und bin froh, dass sie mit etwas Arbeit abnehmen kann und mich, wenn ich abwesend bin auch in der Praxis vertreten kann.

 

Nun wünsche ich Ihnen noch ein paar sonnige warme Spätsommertage zum richtig geniessen.

 

Ihre Frau Dr. med. Claudia Zuber – Bürgisser